zum Inhalt springen

TRAINCON

Thema:

"Diagnose von Antriebssystemen durch energieautarke drahtlose Sensornetzwerke und Entwicklung einer zustandsabhängigen Instandhaltungsstrategie mit automatisierter Entscheidungsfindung"

Projektbeschreibung:

Ziel des Projektes ist es ein Verfahren zu schaffen, das Ermüdungs- und Verschleißprozesse in Bauteilen schienengebundener Fahrzeuge - wie z.B. Wälzlagern - erkennt, bevor dies zu einem Ausfall der Komponenten führen und damit der entsprechende Trend verfolgt und über eine Restnutzungsdauerabschätzung in die zustandsabhängige Instandhaltungsstrategie eingegriffen werden kann bzw. auch lebensdauerverlängernde Maßnahmen eingeleitet werden können. Dazu messen und analysieren miniaturisierte energieautarke Sensoren auch an schwer zugänglichen Orten die entsprechenden verschleißrelevanten Parameter. Über einen Funksender werden die gewonnenen Informationen des Maschinenzustands an eine Basisstation gesendet und hier einer Auswertung zur Ableitung einer zustandsabhängigen Instandhaltungsstrategie mit automatisierter Entscheidungsfindung zugeführt.

 

Projektbeteiligte:

 

 

 

    
  • HTWK-Leipzig
  • SINUS Messtechnik GmbH
  • Schwingungs Diagnose Service GmbH
  • LVB (assoziierter Partner)

Projektlaufzeit:

 

01.12.2014 - 31.01.2017

 

Ansprechpartner (HTWK):

 

Prof. Dr.-Ing. Mathias Rudolph, M. Eng. Maik Wolf

 

Presse/ Aktuelles:

HTWK (16.01.2015)

 

Förderung:

 

 

 

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, im Rahmen des Programms "Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand" gefördert

 

Letzte Änderung: 28.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland